Lachgas für die Hochzeit – Do`s & Dont`s

Braut und Bräutigam halten sich Pappschilder mit breitem Lächeln vor ihr Gesicht.

Wer die Worte „viele bunte Luftballons“ und „schallendes Gelächter“ hört, denkt vielleicht im ersten Moment eher an einen Kindergeburtstag als an eine Hochzeit. Doch genau diese Dinge sind auch mit Lachgas in Verbindung zu bringen. Das Stickoxid kann Hochzeiten zu späterer Stunde einen spaßigen Partyfaktor verleihen. Wenn es korrekt verwendet wird.

Braut und Bräutigam halten sich Pappschilder mit breitem Lächeln vor ihr Gesicht.

© Halfpoint / stock.adobe.com

Definition und Wirkung

Was ist Lachgas?

Umgangssprachlich wird es Lachgas genannt, der Fachbegriff für dieses chemische Gas lautet Distickstoffmonoxid. Bereits 1771 entdeckte der englische Chemiker und Physiker Joseph Priestley dieses Gemisch und stellte es selber her. Einige Jahre später wurde begonnen, mit dessen schmerzlindernder und betäubender Wirkung zu experimentieren. Seit dem 19. Jahrhundert wird es offiziell als Narkosemittel in der Medizin verwendet und gilt damit als das älteste Narkotikum überhaupt. Lachgas ist durchsichtig und riecht leicht süßlich.

Die weiteren Anwendungsbereiche sind vielfältig. Darunter die Lebensmittelindustrie, Raketen- und Antriebstechnik.

Wie wirkt es auf den Körper?

Abgesehen von dem schmerzstillenden Effekt wurde das Gas bald aufgrund weiterer Wirkungsweisen sehr beliebt. Eingeatmet löst es nämlich auch Gefühle der Euphorie, leichte Halluzinationen und eine wohlige Wärme im menschlichen Körper aus. Im Vergleich zu anderen Partydrogen hält die Wirkung aber nur wenige Minuten an. Danach normalisiert sich der Zustand wieder gänzlich. Zu seinem Namen kam es, weil es zudem das Zwerchfell stimuliert. Dadurch kann es zu Lachsymptomen kommen. Wichtig ist den einmaligen Konsum von generellen Konsum zu trennen – spätestens beim generellen Konsum können Schäden auftreten.

Wie wird es konsumiert?

Aufgrund seiner sterilisierenden Wirkung wird Distickstoffmonoxid genutzt, um Schlagsahne ohne Mixer aufzuschäumen. Mit sogenannten Sahneboys. Die Kapseln, die darin einzufüllen sind, enthalten Lachgas. Und das ist zeitgleich auch der sicherste und einfachste Weg, es zu konsumieren. Dazu wird eine Sahnekapsel in das Küchengerät gefüllt. Anschließend kann mit dieser gashaltigen Luft ein Luftballon befüllt und diese so inhaliert werden.

Spaßfaktor auf Hochzeiten

Lachgas kann den idealen zusätzlichen Spaßfaktor auf Hochzeiten darstellen. Vor allem zu späterer Stunde, wenn anwesende Kleinkinder bereits schlafen oder bei Hochzeiten ohne Kinder. Da die Wirkung so schnell nachlässt, kann sie toll mit etwaigen Hochzeitsspielen kombiniert werden.

Dass der Konsum über Luftballons erfolgt, gibt dem Ganzen einen feierlichen Touch. Dabei können zum Beispiel nicht nur Bunte, sondern auch Goldene oder Ballons im Hochzeitsthema verwendet werden. Auch für größere Hochzeiten ist der Spaß geeignet, denn das Gas gibt es nicht nur in Sahnekapseln, sondern genauso in großen Flaschen zu kaufen. Mit diesen kann bereits beim Befüllen eine Unterhaltungsmöglichkeit geschaffen werden, indem ein Wettrennen daraus veranstaltet wird. Wer befüllt zuerst 50 Ballons, Braut oder Bräutigam? Zum Beispiel.

Was ist zu beachten?

Ganz offensichtlich ist diese Form des Vergnügens nur für Erwachsene gedacht. Es bringt währenddessen kaum Nebenwirkungen mit sich, sollte aber in Maßen genossen werden. Für die regelmäßige oder tägliche Verwendung ist es nicht geeignet und absolut nicht empfohlen.

Cdreue, Ban of Nitrous oxide use, CC BY-SA 4.0

Auf einen Blick

Hier alle wichtigen Fakten zu Distickstoffmonoxid aka Lachgas auf einen Blick zusammengefasst:
• Euphorisches Gefühl
• Wärme im Körper
• Leichte Halluzinationen
• Wirkung hält einige Minuten
• Wird mittels Luftballons eingeatmet
• Legal
• Harmlos, wenn nicht regelmäßig konsumiert

Wo kann man Lachgas beziehen

Neben Amazon und diversen anderen Shops in den einzelne Flaschen und Sets erwerbbar sind gibt es spezialisierte Bezugsquellen welche u.a. auch eine Pfandrückgabe ermöglich wie z.B. lachgas-direkt.de.

Fazit

Als Fazit lässt sich sagen, für Partylustige ist Lachgas aus Luftballons zu ziehen der Extrakick auf Hochzeiten. Wichtig: Informieren Sie sich vorher – je nach Anwendung welche Besonderheiten es zu beachten gilt und ob es gesundheitlich zu Probleme kommen kann.

keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hochzeitsmuehle.de
Logo