Brautkleider mieten darauf sollten Sie achten

Verschiedene Brautkleider auf Kleiderhaken in einem Laden.

Die Wahl eines Kleides für Ihren Hochzeitstag ist eine schwierige Entscheidung, weil es unendlich viele Möglichkeiten gibt. Ein Teil dieses Prozesses ist die Entscheidung darüber, wie Sie Ihr Hochzeitskleid beschaffen wollen. Vielleicht haben Sie darüber nachgedacht, Ihr Hochzeitskleid zu mieten, oder Sie wussten nicht, dass es einen Brautkleid-Verleih gibt und jetzt, wo Sie es wissen, sind Sie neugierig geworden.

Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie es in Erwägung ziehen ein Brautkleid für ihren großen Tag zu mieten.

Verschiedene Brautkleider auf Kleiderhaken in einem Laden.

© ribalka yuli / stock.adobe.com

Sollten Sie ein Hochzeitskleid kaufen oder mieten?

Die Wahrheit ist, dass niemand diese Frage, für Sie beantworten kann, außer Sie selbst! Es gibt Dinge, die Sie bedenken sollten: Wenn Sie von dem perfekten Kleid träumen und das Gefühl haben, dass es für Sie noch lange nach Ihrem Hochzeitstag eine große Bedeutung und Nostalgie haben wird, neigen Sie wahrscheinlich dazu, ein Kleid zu besitzen. Möglicherweise möchten Sie sich die Möglichkeit offenhalten, Ihr Kleid eines Tages als Erbstück an Ihr Kind weiterzugeben – wenn das eine Tradition ist, die Sie gerne beginnen möchten, kaufen Sie das Kleid!

Andererseits ist das Kleid für Sie eine Formalität, und Sie möchten lieber mehr Zeit und Energie in andere Aspekte Ihrer Hochzeit investieren. Bedenken Sie bei Ihren Überlegungen, dass Ihnen während der Hochzeitsplanung viele Dinge viel wichtiger vorkommen können, als sie es nach der Hochzeit sein werden. Versuchen Sie, Ihre wahren Gefühle so weit wie möglich vom Stress der Hochzeitsplanung zu trennen.

Wie funktioniert das Mieten eines Hochzeitskleides?

Zunächst sehen Sie sich die verfügbaren Verleihdienste an, um zu sehen, ob sie Kleider haben, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Sobald Sie Ihr Lieblingskleid (oder Ihre Lieblingskleider) ausgewählt haben, geben Sie Ihre Bestellung auf. Viele Webseiten versenden Ihre Bestellung innerhalb eines bestimmten Zeitfensters.

Es wird empfohlen, in den Tagen vor Ihrer Hochzeit genügend Vorlaufzeit einzuplanen, um das Kleidungsstück zu erhalten, es anzuprobieren und sich zu vergewissern, dass es richtig sitzt. Im Notfall brauchen Sie genug Zeit, um eine neue Größe oder Option zu bestellen. Außerdem schicken die meisten Geschäfte bei jeder Bestellung zwei Größen mit, sodass Sie eine größere Chance auf eine perfekte Passform haben. Wenn es so weit ist, sollte Ihr Kleid sauber und gebügelt ankommen und bereit zum Tragen sein. Nach dem großen Tag packen Sie es ein und schicken es vor dem angegebenen Rückgabetermin zurück. Und Sie sparen auf diese Weise Hunderte oder sogar Tausende von Euro.

Anlaufstellen sind neben dem lokalen Handel vor Ort spezialisierte Shops wie Brautkleid-mieten.de

Was Sie beachten sollten, bevor Sie Ihr Hochzeitskleid mieten

Viele Bräute stehen vor der Frage, ob sie ihr Kleid kaufen oder mieten sollen, wobei der offensichtliche Vorteil in den Kosten liegt – ein Mietkleid ist wesentlich billiger. Natürlich ist das nicht das Einzige, was Sie bedenken sollten, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Hier finden Sie einige weitere Faktoren, die Ihnen bei der Entscheidung helfen sollen, ob der Kauf eines eigenen Hochzeitskleides die beste Wahl ist.

Kosten

Wenn Sie sich für einen Verleih entscheiden, können Sie ein Designerkleid zu einem Bruchteil der Kosten erwerben. Das ist einer der größten Vorteile. Während viele Kleider in Boutiquen Tausende von Euro kosten, kann ein Leihkleid diese Summe um eine Null reduzieren.

Verfügbarkeit

Das Mieten ist nicht so beliebt wie das Kaufen, und aus diesem Grund ist die Auswahl begrenzter. Wenn Sie etwas Bestimmtes im Sinn haben, kann es sein, dass Sie das, wonach Sie suchen, nicht zur Miete finden.

Zusätzliche Gebühren

Denken Sie an Dinge wie Versand, Bügeln, Reinigung nach dem Tragen usw., wenn Sie ein Kleid mieten. Viele dieser Kosten sind im Preis inbegriffen, aber vergewissern Sie sich, dass Sie genau wissen, was zusätzlich anfällt, damit Sie nicht mit mehreren Hundert Euro an Gebühren konfrontiert werden. Eine Sache, die Sie beim Mieten einsparen können, ist die Aufbewahrung, da Sie das Kleidungsstück nach der Hochzeit nicht behalten werden.

Sentimentalität

Die Tatsache, dass das Kleid nicht Ihnen gehört, könnte Sie möglicherweise stören und ist aus diesem Grund ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung zwischen Mieten und Kaufen. Sie teilen das Kleid mit anderen Bräuten an ihrem jeweiligen Tag, und Sie werden es nach der Hochzeit nicht mehr in Ihrem Besitz haben.

Änderungen

Wenn Sie ein perfekt sitzendes Kleid von der Stange kaufen können, ist das großartig. Viele Kleider müssen vor dem Kauf geändert werden, und bei gemieteten Kleidern ist diese Flexibilität möglicherweise nicht gegeben.

Zeitplan

Leihkleider können schon wenige Tage vor der Hochzeit bei Ihnen eintreffen und müssen danach sofort zurückgegeben werden. Für Last-Minute-Bräute mag das funktionieren. Überlegen Sie, ob sich diese Situation realistisch mit Ihren Plänen vereinbaren lässt.

Vor- und Nachteile ein Brautkleid zu mieten

Ob für Sie ein Mietkleid infrage kommt, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab und davon, ob Sie sich vorstellen können, Ihr Hochzeitskleid selbst zu besitzen oder nicht.

Hier sind ein paar Vor- und Nachteile, die Ihnen die Entscheidung erleichtern sollen, falls Sie noch unsicher sind:

Vorteile

• Sie können Geld sparen
• Sie können Zeit sparen
• Das Kleid wird zu Ihnen kommen
• Kein Aufwand, um es sorgfältig zu lagern
• Es ist gut für die Umwelt – Nachhaltigkeit

Nachteile

• Sie können es nicht wiederverwenden
• Sie haben keine Anpassungsmöglichkeiten
• Sie müssen Schäden am Kleid bezahlen
• Weniger Flexibilität
• Sie erhalten möglicherweise keine perfekte Passform

Fazit

Jetzt, wo Sie alles über die Möglichkeit wissen, Ihr Hochzeitskleid zu mieten, denken Sie möglicherweise, dass dies eine hervorragende Option ist. Bevor Sie das tun, tun Sie sich diesen Gefallen: Gehen Sie in ein örtliches Brautmodengeschäft und probieren Sie eine Stunde lang ein paar Kleider an. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, was Ihnen gefällt, was nicht, welche Kleidergröße Sie haben, welche Elemente Ihnen gut stehen und welche nicht.

Auf diese Weise können Sie sich auf die Anmietung vorbereiten, sodass Sie mit dem entsprechenden Wissen ausgestattet sind und eine größere Chance haben, ein Kleid zu finden, das Ihnen gefällt. Und das bringt Sie Ihrer Traumhochzeit einen Schritt näher. Wie bei jeder größeren Entscheidung sollten Sie Ihre Prioritäten auflisten und anschließend eine Entscheidung treffen.

keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hochzeitsmuehle.de
Logo